Nacht der Bibliotheken 2013

Bibliotheken sind „Wilder als du denkst“ – wir haben es umgesetzt. Russische Musik begrüßte die Besucher. Musik auf der Balalaika von Alexandre Qudovitchenko und Lilia Sarosek mit der Gitarre stimmte auf den Abend ein.

2013 Nacht der Bibliotheken
Foto: Stadt Coesfeld

Danach begeisterte das Impro-Theater „Scharf im Wolfspelz“. Das Publikum gab den fünf Schauspielern eine Initialzündung und mit ihrem kreativen Einfallsreichtum entstanden einzigartige Szenen auf der Bühne. Die Lachmuskeln wurden strapaziert und es gab reichlich Applaus.

) Bücher findet Sven Stratmann vom Impro-Theater zum Reinbeißen (Foto hlm)
Improtheater “Scharf im Wolfspelz” (Foto: AZ)

Die Spannung stieg und das Literarische Quartett begann mit Dechant Johannes Arntz, Herbert Efing, Christiane Gottschalk und Doris Nollen. Die Moderatorin Elisabeth Roters-Ullrich versprach eine leidenschaftliche, enthusiastische und kritische Runde. Am Buffet gab es Getränke und Snacks und die Besucher unterhielten sich über den Abend. Die Schmidt-Gruppe hatte uns auch in diesem Jahr mit einer Spende unterstützt.

Kommentare sind abgeschaltet.